Brutale Attacke auf zwei Jugendliche heute Morgen am Bamberger Bahnhof

Laut Polizei trafen eine 19-Jährige und ihr gleichaltriger Begleiter kurz nach Mitternacht am Bahnsteig hinter einem Schnellrestaurant auf eine Gruppe mehrerer Jugendlicher. Die Gruppe provozierte die beiden zunächst, im weiteren Verlauf des Streits wurde der 19-Jährige am Kopf getroffen. Er ging zu Boden, auch dann noch wurde auf ihn eingetreten. Als seine Begleiterin schlichten wollte, schlug ihr eine Jugendliche aus der Gruppe mehrfach ins Gesicht. Die Brille der jungen Frau ging zu Bruch. Anschließend flüchteten die Angreifer über den Treppenabgang in Richtung Brennerstraße. Die beiden 19-Jährigen verletzten sich durch den Angriff. Bei der Gruppe soll es sich um sechs bis acht Jugendliche handeln. Aufgrund ihres Dialektes geht die Polizei davon aus, dass sie aus dem Raum Bamberg stammen. Auch mehrere Mädchen waren bei der Gruppe dabei. Die Kripo Bamberg sucht nach Zeugen.

Bei der Gruppe soll es sich um sechs bis acht Jugendliche handeln, die auf Grund ihres Dialektes wohl aus dem Raum Bamberg stammen. Unter ihnen befanden sich auch mehrere Mädchen. Die beiden Schläger können wie folgt beschrieben werden:

männlich, um die 16 Jahre alt, schlank, etwa 175 Zentimeter groß, blonde, kurze Haare, bekleidet mit hellgrauem Pullover mit der Aufschrift „ARMY“

weiblich, etwa 17 bis 18 Jahre alt, schlank, zwischen 160 und 165 Zentimeter groß, dunkelhäutig, lange, dunkle Haare, bekleidet mit blauer Jeans und hellgrauem Pullover

Die Kriminalpolizei Bamberg hat die Ermittlungen zu dem Übergriff aufgenommen und bittet unter der Tel.-Nr. 0951/9129-491 um Zeugenhinweise zu der Auseinandersetzung sowie zu den Tatverdächtigen.