Brose Bamberg: Die Personalie „Quincy Miller“ braucht Geduld!

 Im Radio Bamberg Interview hat sich Brose Bamberg Geschäftsführer Rolf Beyer erstmals zum Verbleib von Quincy Miller geäußert und bestätigt, dass der US-Forward zwar noch in Bamberg individuell trainiere, aber nicht mehr zum Team zurückkehren werde. Faktisch habe man mit Miller im Sommer eine falsche Entscheidung getroffen, so Beyer:

Miller wurde bereits mit der Nachverpflichtung von Dorell Wright im Team von Brose Bamberg ersetzt. Ob es einen Ersatz für den verletzten Elias Harris geben wird, steht noch nicht fest. In den kommenden Wochen werde sich zeigen, wie gravierend seine Verletzung tatsächlich ist. Sollte Harris aber vorrausichtlich bis Saisonende ausfallen, dann wird sich der Verein definitiv nach einem Ersatz umsehen.