Brand in Nürnberger Gemeinschaftsunterkunft – 14 Verletzte

In einer Gemeinschaftsunterkunft in der Nürnberger Südstadt ist gestern Abend (12.02.) laut Polizei ein Feuer ausgebrochen. Gegen 23 Uhr 30 waren die Einsatzkräfte alarmiert worden, weil aus dem Haus starker Rauch drang. Vierzehn Bewohner verletzten sich leicht, eine Person kam vorsorglich ins Krankenhaus. Die Feuerwehr konnte den Brand löschen und räumte das vierstöckige Haus. Der Kriminaldauerdienst hat die Ermittlungen zur Brandursache übernommen. Ersten Ermittlungen zufolge brach das Feuer im zweiten Stock des Hauses aus. Die Wohnungen auf diesem Geschoss sind bis auf weiteres unbewohnbar.