Bischberg im Landkreis Bamberg Kindesmissbrauch in Kita?

Einem 19-Jährigen werden mehrere Fälle sexuellen Missbrauchs vorgeworfen, inzwischen sitzt er in U-Haft. Wie die Polizei gegenüber Radio Bamberg bestätigt, haben mehrere Eltern, deren Kinder die Kita am Vogelberg im nördlichen Landkreis Bamberg besuchen, Anzeige gegen den Mann erstattet. Er hatte im September in der Einrichtung der AWO eine Ausbildung begonnen. Nach der ersten Anzeige wurde er freigstellt. Inzwischen ist er entlassen und sitzt in Untersuchungshaft. Dem 19-Jährigen werden weitere Fälle zur Last gelegt.

 

 

Hier der Polizeibericht:

Haftbefehl nach sexuellem Missbrauch

 

LKR. BAMBERG. Wegen des Verdachts mehrerer begangener Sexualdelikte an Kindern ermitteln Kriminalpolizei und Staatsanwaltschaft Bamberg gegen den 19-jährigen ehemaligen Mitarbeiter eines Kindergartens im nördlichen Landkreis Bamberg. Der Mann sitzt mittlerweile in Untersuchungshaft.

 

Mitte November 2017 erstatteten Eltern bei der Bamberger Polizei Anzeige gegen den 19 Jahre alten Kindergarten-Mitarbeiter, nachdem er an ihrer vierjährigen Tochter sexuelle Handlungen vollzogen haben soll. Im Rahmen der kriminalpolizeilichen Ermittlungen meldeten sich weitere Eltern bei den Kriminalbeamten aus Bamberg, deren Kinder angaben, ebenfalls Opfer des 19-Jährigen geworden zu sein. Nachdem sich der Tatverdacht gegen den angehenden Erzieher in mehreren Fällen erhärtet hatte, erwirkte die Staatsanwaltschaft Bamberg Mitte Februar einen Untersuchungshaftbefehl gegen den Mann. Inzwischen sitzt er in einer Justizvollzugsanstalt ein. Die Ermittlungen von Kriminalpolizei und Staatsanwaltschaft dauern an, weshalb weitere Auskünfte derzeit nicht erteilt werden können.