Binnen einer Stunde hat es im Landkreis Bamberg gleich zwei schwere Unfälle gegeben.

Gegen halb zwölf sind in der Mainstraße in Hallstadt ein Auto und ein Roller zusammengestoßen. Laut Polizei erlitt der Rollerfahrer dabei tödliche Verletzungen. Kurze Zeit später ist in der Hauptstraße in Priesendorf eine Frau mit ihrem Wagen in einen Laster hineingefahren. Auf Nachfrage von Radio Bamberg hieß es von der Polizei, die Frau sei schwer am Kopf verletzt und nicht ansprechbar.

 

Hier die offizielle Polizeimeldung zu dem Unfall in Hallstadt:

 

HALLSTADT, LKR. BAMBERG. Tödliche Verletzungen erlitt am späten Dienstagmorgen ein 77-jähriger Rollerfahrer bei einem Unfall auf der Staatsstraße 2281. Ein Auto kollidierte mit dem abbiegenden Mann. Für ihn kam jede Hilfe zu spät.

Gegen 11.15 Uhr war der Mann mit seinem Zweirad von Oberhaid in Richtung Dörfleins unterwegs und wollte nach links in einen Flurbereinigungsweg abbiegen. Eine in gleicher Richtung fahrende 48–jährige Frau setzte just in dem Moment zum Überholen an und erfasste den Rollerfahrer, so dass dieser auf die Fahrbahn geschleudert wurde. Durch den Sturz erlitt der aus der Gemeinde Oberhaid stammende Mann schwerste Verletzungen. Trotz umgehender Reanimationsmaßnahmen verstarb der Mann noch am Unfallort. Die Autofahrerin aus der Gemeinde Hallstadt erlitt leichte Verletzungen. Auf Anordnung der Staatsanwaltschaft Bamberg kam ein Sachverständiger vor Ort und unterstützt die Beamten der Inspektion Bamberg-Land bei der Klärung der Unfallursache. Zudem erfolgte die Sicherstellung der beiden Unfallfahrzeuge.

Während der Unfallaufnahme und der Bergungsarbeiten musste die Staatsstraße zwischen Dörfleins und Oberhaid komplett gesperrt werden.

Foto: News5/Merzbach

 

Hier die offizielle Polizeimeldung zum Unfall in Priesendorf:

 

PRIESENDORF. Zu einem Verkehrsunfall mit einer lebensgefährlich verletzten Person und Sachschaden in Höhe von insgesamt ca. 10.000 Euro kam es am Dienstagvormittag in der Hauptstraße.

Ein 48-jähriger Sattelzugfahrer durchfuhr mit seinem Gespann eine enge Linkskurve, als ihm aus der Gegenrichtung eine 83-jährige VW-Fahrerin entgegenkam. In der Kurve krachte die Frau mit ihrem Pkw in den Auflieger des Lkw.

Die Fahrerin musste daraufhin vom Rettungsdienst mit schweren Kopfverletzungen ins Krankenhaus eingeliefert werden. Beide Fahrzeuge wurden auf Anordnung der Staatsanwaltschaft Bamberg sichergestellt und ein Sachverständiger zur Klärung des Unfallhergangs an die Unfallstelle beordert. Zeugen werden gebeten sich bei der Polizeiinspektion Bamberg-Land unter Tel. 0951/9129-310 zu melden.