Bekommt der SV Zapfendorf noch in diesem Jahr einen neuen Kunstrasenplatz?

Im Zuge des ICE-Ausbaus hatte der Verein sein Hauptspielfeld opfern müssen. Aber laut dem FT könnte es eine Lösung für die Fußballer geben: Neben einem Gesundheitszentrum könnte im Ort ein neuer Sportpark entstehen. Die Kosten: etwa 5 Millionen Euro. Die gute Nachricht: Die Gemeinde kann darauf hoffen, dass der Freistaat Bayern die Hälfte der Kosten übernimmt. Stichwort: Integriertes Städtebauliches Entwicklungskonzept. Die Gemeinde hat die Pläne bereits bei der Regierung Oberfranken vorgestellt. Losgehen könnte es schon in diesem Sommer.