© Armin Weigel

Bayern jubeln nach Last-Minute-Toren: 2:0 in Ingolstadt

Ingolstadt (dpa) – Zwei Last-Minute-Treffer haben dem FC Bayern München doch noch eine gelungene Champions-League-Generalprobe und einen großen Sieg im Titelkampf der Fußball-Bundesliga beschert. Beim lange mauen 2:0 (0:0) des deutschen Rekordmeisters am Samstag im oberbayerischen Derby beim Abstiegskandidaten FC Ingolstadt traf zunächst Arturo Vidal in der 90. Minute. Der eingewechselte Arjen Robben legte in der Nachspielzeit nach. Die lange spielerisch enttäuschenden Bayern konnten wegen eines weiteren Ausrutschers von Aufsteiger RB Leipzig den Vorsprung auf den Tabellenzweiten auf sieben Punkte ausbauen.

Einem Tor ganz nahe kamen die Bayern lange Zeit eigentlich nur, wenn vor 15 200 Zuschauern Robert Lewandowski in Aktion trat. Der stets gefährliche Pole knallte den Ball in der 83. Spielminute aus der Distanz ans Lattenkreuz – Zentimeter fehlten nicht nur in dieser Szene. Die engagiert und kollektiv verteidigenden Ingolstädter verpassten im Abstiegskampf den Gewinn eines wertvollen Punktes.