© Martin Schutt

Bayern übernimmt Vorsitz der Integrationsministerkonferenz

München (dpa/lby) – Der Freistaat Bayern übernimmt am 1. Oktober von Baden-Württemberg den Vorsitz der Integrationsministerkonferenz. ««Integration – Zusammenhalt durch Orientierung» lautet das von Bayern gewählte Motto», teilte das zuständige Sozialministerium am Donnerstag in München mit. Die Länder wechseln sich turnusmäßig jedes Jahr mit dem Vorsitz ab. Die alljährliche Konferenz der für Integration zuständigen Minister und Senatoren der 16 Bundesländer findet 15. und 16. März 2018 in Nürnberg statt.

«Integration ist eine der großen Zukunftsaufgaben unserer Gesellschaft. Von ihrem Gelingen hängt der soziale Frieden nicht nur unserer, sondern auch künftiger Generationen ab», sagte Sozialministerin Emilia Müller (CSU). Integration könne nur gelingen, wenn die zentralen Wertentscheidungen des Grundgesetzes Grundlage und Richtung darstellten.