© Peter Kneffel

Bayerische Zeitungsverleger bieten Lehrermedientag an

München (dpa) – Die bayerischen Zeitungsverleger wollen die Medienkompetenz an den Schulen stärken. Wie der Verband am Dienstag mitteilte, haben sich 16 bayerische Tageszeitungsverlage zusammengetan, um in diesem Schuljahr erstmals einen Lehrermedientag anzubieten. Dazu richten die Verlage am 22. November an ihren jeweiligen Standorten Fortbildungen für Lehrkräfte aller Schularten und aller Jahrgangsstufen aus.

Die Schirmherrschaft der Veranstaltungen hat Bayerns Kultusminister Ludwig Spaenle (CSU) übernommen, die inhaltliche und organisatorische Gestaltung liegt jeweils bei den Zeitungen. Im Zentrum steht die Rolle der Medien in der Gesellschaft und der damit verbundene Lehrauftrag der Schulen. Vorträge, Workshops, Diskussionen und der Erfahrungsaustausch zwischen Pädagogen und Medienvertretern bilden den Rahmen.

«In Zeiten von Hate Bots, Fake News und Lügenpresse-Vorwürfen ist dieser Aktionstag wichtiger denn je», sagte Markus Rick, Hauptgeschäftsführer des Verbands Bayerischer Zeitungsverleger, der den Aktionstag koordiniert. Dem Verband Bayerischer Zeitungsverleger gehören 36 Zeitungsverlage und vier persönliche Mitglieder an. Zusammen stehen sie für eine tägliche Gesamtauflage von derzeit rund zwei Millionen Exemplaren.