Baunach Young Pikes haben Lizenzantrag pünktlich eingereicht

Am Montag, den 16. April, endet die Frist zur Einreichung der Lizenzanträge bei der 2. Basketball-Bundesliga in Köln. Bereits vor einigen Tagen haben dieVerantwortlichen der Baunach Young Pikes um 1. Vorstand Volker Dumsky, Abteilungsleiter Jochen Hirmke, Teammanager Jörg Mausolf und Matthias Lang (Spieltagsorganisation) die nötigen Unterlagen nach Köln in das Ligabüro geschickt. Zwar wurden Anträge sowohl für die ProA als auch für die ProB gestellt, doch durch die sensationelle Aufholjagd mit sieben Siegen in der Rückrunde dürfen sich die Baunacher wohl auf die fünfte ProA-Saison in Folge freuen. Der Verein ist finanziell gesund und auch sonst werden alle Auflagen wie in den Vorjahren erfüllt. Neu allerdings ist der verpflichtende Einsatz von Standkorbanlagen in der Graf-Stauffenberg-Halle, die bisher noch nicht vorhanden sind und angeschafft werden müssen.

Auch die Kaderplanungen laufen schon länger auf Hochtouren. Sicher ist bis jetzt, dass Christopher Fowler und Gerard Gomlia nicht mehr für die Young Pikes auflaufen werden. Beide sind bereits wieder in ihre Heimat zurückgekehrt. Christopher Fowler wird seine Basketballstiefel aus gesundheitlichen Gründen an den Nagel hängen müssen. Gerard Gomila wird in Spanien mit einem Studium beginnen. Die Baunach Young Pikes bedanken sich bei Chris und Gomi für ihren Einsatz und wünschen ihnen viel Glück und Erfolg für ihre Zukunft.