Basketball: Brose Bamberg zu Gast in Bonn!

Viel Zeit zum Durchatmen bleibt nicht. Brose Bamberg muss nach der Niederlage bei CSKA Moskau heute Abend in der Basketball Bundesliga beim direkten Verfolger Telekom Baskets Bonn auf´s Parkett. Dort steht erneut Ilias Kantzouris an der Seitenlinie, so wie in Moskau auch. Denn noch immer ist das Brose-Lazarett mit Head Coach Andrea Trinchieri, Elias Harris, Luka Mitrovic und Bryce Taylor gut gefüllt. Ob Daniel Hackett nach seiner Fingerverletzung aus dem Moskauspiel einsatzfähig ist, entscheidet sich kurzfristig. Los geht´s in Bonn um 17 Uhr 30. Radio Bamberg überträgt das Spiel live.

 

Hier die Info von Brose Bamberg:

 

Brose Bamberg will in Bonn in die Erfolgsspur zurück

 

Viel Zeit um die Wunden zu lecken bleibt nicht. Brose Bamberg tritt keine 46 Stunden nach der Niederlage bei CSKA Moskau am 19. Spieltag der easyCredit BBL beim direkten Verfolger Telekom Baskets Bonn an. Jump im Telekom Dome ist am Sonntag um 17:30 Uhr. Telekomsport überträgt live auf seinen Kanälen.

Mit einer Niederlage mehr auf dem Konto aber auch mit einem Spiel weniger steht das Team von Head Coach Predrag Krunic auf dem sechsten Tabellenplatz direkt hinter dem Meister (5.). Der reist am Samstag via Frankfurt am Main direkt aus Moskau an und hat fest vor, Bonn trotz des schweren Programms auf Abstand zu halten. Keine leichte Aufgabe: Bonn hat in dieser Spielzeit erst zwei Heimspiele verloren.

Auch Bonn hat eine internationale Niederlage in den Knochen. Am Mittwoch unterlag der letztjährige Bamberger Viertelfinalgegner in der FIBA „Basketball Champions League“ gegen Nanterre mit 90:93. Vor allem Julian Gamble (21 Punkte) und Josh Mayo (19 Punkte) zeigten dabei eine starke Vorstellung. Während Center Gamble beim Hinspiel in Bamberg kaum Akzente setzen konnte, zeigte sich Mayo mit 14 Zählern auch in Bamberg treffsicher. Die 65:83-Niederlage seiner Farben konnten aber weder er noch die Verletzungen von Bryce Taylor und Augustine Rubit verhindern. Während Rubit schon längst wieder auf dem Parkett steht, konnte Taylor seit diesem Abend kein Spiel mehr absolvieren. Auf Bonner Seite fehlte unter anderem Tomislav Zubcic. Der kroatische Power Forward ist inzwischen mit 12,9 Punkten gemeinsam mit Mayo Topscorer. Gamble folgt mit 12,4.

Für Brose heißt es in erster Linie gut regenerieren. Das Team landet am heutigen Samstag um kurz nach 13 Uhr in Frankfurt. Von dort geht es weiter nach Bonn, wo um 18 Uhr eine Regenerations-Trainingseinheit auf dem Programm steht. Diese wird Louis Olinde noch verpassen. Der Youngster spielt am Abend noch mit den Baunach Young Pikes gegen Trier und reist erst anschließend ins Rheinland. Dort wird – wie in Moskau auch – Ilias Kantzouris an der Seitenlinie stehen. Denn noch immer ist das Brose-Lazarett mit Head Coach Andrea Trinchieri, Elias Harris, Luka Mitrovic und Bryce Taylor gut gefüllt. Ob Daniel Hackett nach seiner Fingerverletzung, die er sich im zweiten Viertel in Moskau zugezogen hat, einsetzbar ist, entscheidet sich kurzfristig.