Bamberger Haushalt auf den Weg gebracht – zwei Projekte polarisieren

In Bamberg sind die Haushaltsberatungen über die Bühne gegangen. Die Stadt Bamberg möchte im nächsten Jahr insgesamt 48,8 Mio. Euro investieren. Das meiste Geld fließt in die Sanierung Geyerswörth (12,2 Mio), die Konversion (5 Mio), das Bürgerrathaus (2,4 Mio) und den Ausbau der Kindertagesstätten (9,5 Mio). Hinzu kommt Geld für die Rettung der Sandkerwa und eine Studie zur Zukunft des professionellen Basketballs in Bamberg. Die Kosten liegen hier bei 225.00, bzw. 175.000 Euro. Außerdem will die Stadt Bamberg im nächsten Jahr Schulden abbauen. Der gesamte Schuldenstand beläuft sich auf 28,4 Millionen. Der Haushalt wird am 13.Dezember endgültig verabschiedet.