Bamberg will Fahrradstadt werden und die ersten Maßnahmen sind auf dem Weg.

Wie die Stadt aktuell mitteilt, handelt es sich dabei um ein Förderprogramm für gewerbliche Lastenfahrräder- und pedelecs. Ab heute können sich Gewerbebetriebe mit Sitz in der Stadt Bamberg dafür bewerben. Das Ziel der Förderung ist es, den Radverkehrsanteil im gewerblichen Verkehr der Stadt zu erhöhen. Förderung gibt es sowohl für Batterieunterstützte Lastenräder, als auch für solche, die mit reiner Muskelkraft bewegt werden. Die Stadt übernimmt dabei jeweils 25 Prozent der Nettoanschaffungskosten. Bei E-Rädern sind das maximal 1.000 Euro und bei normalen 500 Euro. MP, Alle Infos dazu finden sie auch unter www.stadt.bamberg.de/lastenfoerderung