Bamberg – Siechenkreuzung – nicht alle Busse

Die Siechenkreuzung in Bamberg ist schon seit Mai für Autofahrer nur eingeschränkt zu befahren. Jetzt wird es auch für Busse schwer. Wegen Bauarbeiten müssen ab Montag  für zwei Wochen einige Busse der Stadtwerke Bamberg eine Umleitung nehmen. Sie können die Haltestellen „Ottokirche“, „Löwenstraße“ und „Deutsches Haus“ nicht anfahren. Betroffen sind die Linien 904 und die Linie 915. Wie die Linien genau umgeleitet werden finden sie hier:

 

Pressemitteilung der Stadtwerke Bamberg:

Busse umfahren die Siechenkreuzung

Wegen der Bauarbeiten an der Siechenkreuzung müssen einige Busse der Stadtwerke Bamberg in den kommenden zwei Wochen – vom 25. September bis zum 9. Oktober – eine Umleitung nehmen.

Die Linie 904 umfährt die Baustelle in beiden Richtungen über den Margaretendamm (Ersatzhaltestelle „Hallenbad“) und die Lichtenhaidestraße. Die stadteinwärts fahrende Linie 915 wird über den Bahnhof zum ZOB umgeleitet und kann deshalb die Haltestellen „Ottokirche“, „Löwenstraße“ und „Deutsches Haus“ nicht anfahren. Schüler, die zwischen den Linien 904 und 915 wechseln wollen, können dieses morgens an der Ersatzhaltestelle „Hallenbad“, mittags ist der Umstieg nur am ZOB möglich. Schüler, die mit dem Regionalbus aus Richtung Hallstadt zum Dientzenhofer-Gymnasium fahren wollen, wechseln an der Haltestelle „Bahnhof/Ludwigstraße“ in die Busse der Linie 907.

Aktuelle Infos zu Busumleitungen sind auf der Internetseite unter www.stadtwerke-bamberg.de/bus veröffentlicht.