Bamberg: Canalissimo soll laufen!

 

Das Festival Canalissimo in Bamberg soll stattfinden – die Stadt bereitet jedenfalls einen entsprechenden Genehmigungsbescheid vor. Das hat Oberbürgermeister Andreas Starke jetzt erklärt. Hintergrund: eine Anwohnerin versucht derzeit in einem Gerichtsverfahren vor dem Verwaltungsgericht Bayreuth der Stadt zu verbieten, eine Genehmigung für das Kulturfest am Alten Kanal zu erlassen.

Dazu Starke: „Die Stadt Bamberg wird alles dafür unternehmen, dass Canalissimo auch 2017 durchgeführt werden kann. Es darf nicht sein, dass eine einzelne Anwohnerin eine Kulturveranstaltung, die bereits zum 12. Mal stattfinden soll, verhindert.“

 

 

 

Pressemitteilung der Stadt Bamberg

Canalissimo soll stattfinden

 

Wenn es nach dem Willen der Stadt geht, wird Canalissimo auch 2017 stattfinden. Eine Anwohnerin versucht derzeit in einem gerichtlichen Verfahren vor dem Verwaltungsgericht Bayreuth der Stadt zu verbieten, eine Genehmigung für das Kulturfest am Alten Kanal zu erlassen. Oberbürgermeister Andreas Starke betonte: „Die Stadt Bamberg wird alles dafür unternehmen, dass Canalissimo auch 2017 durchgeführt werden kann. Es darf nicht sein, dass eine einzelne Anwohnerin eine Kulturveranstaltung, die bereits zum 12. Mal stattfinden soll, verhindert. Die Stadt wird alle juristischen Schritte unternehmen, damit die Veranstaltung genehmigt und durchgeführt werden kann.“ Unabhängig von dem derzeitigen gerichtlichen Verfahren wird wird der Genehmigungsbescheid für die Veranstaltung vorbereitet. Zur Erhöhung der Veranstaltungssicherheit ist erstmalig der Aufbau eines Behelfsstegs vorgesehen, der den Nonnengraben etwa in der Mitte des Festgebietes überbrückt und damit eine deutliche Verbesserung der Flucht- und Rettungswegsituation darstellt.