AWO-Vorstand Stieringer: Es folgen personelle Konsequenzen aus dem Fall in Bischberger Kita

Seit Anfang der Woche sind die Vorwürfe gegen einen Ex-Azubi in einer Kita in Bischberg im Landkreis Bamberg bekannt: Er soll mehrere Kinder sexuell missbraucht haben. Auch wenn er jetzt ein Geständnis gegenüber der Staatsanwaltschaft abgelegt hat, ist die Lage weiter emotional sehr aufgeladen. Deshalb hat die AWO gestern Abend die Eltern zu einer Aussprache eingeladen. Klaus Stieringer, Vorsitzender der AWO, räumte dabei Fehler ein und kündigt im Radio Bamberg Interview personelle Konsequenzen an.


Jetzt stehe vor allem das Wohl der Kinder im Vordergrund und er werde alles unternehmen, damit so etwas nie mehr passiere, so Stieringer weiter.