© Stefan Puchner

Augsburg rettet Punkt gegen Gladbach mit 2:2

Augsburg (dpa) – Mit seinem ersten Bundesliga-Tor hat Neuzugang Sergio Córdova einem unermüdlich anrennenden FC Augsburg einen Punkt gegen Borussia Mönchengladbach gerettet. Der 20 Jahre alte Joker aus Venezuela traf am Samstag in der Fußball-Bundesliga in der 89. Minute zum 2:2 (1:2)-Endstand. Das Unentschieden war hochverdient für die Gastgeber, die nach der Pause vor 29 243 Zuschauern einen Sturmlauf veranstaltet hatten, der mit dem späten Treffer belohnt wurde.

Der Gladbacher Augsburg-Fluch hielt damit an. Auch beim siebten Gastspiel in der Augsburger Arena gelang kein Sieg. Gladbach spielte nur eine Hälfte gut auf. Der Schweizer Neuzugang Denis Zakaria (7. Minute) und Außenverteidiger Oscar Wendt (30.) erzielten die Tore zur Halbzeitführung. Alfred Finnbogason hatte nach 32 Sekunden das schnellste Tor in der nun siebenjährigen Augsburger Bundesliga-Geschichte erzielt.