Auf der Suche nach wertvoller Fracht haben Unbekannte am vergangenen Wochenende auf mittelfränkischen Raststätten die Planen von 110 Lastwagen aufgeschlitzt.

Die kriminellen Machenschaften waren von den in den Fahrerkabinen schlafenden Lastwagenfahrern unbemerkt geblieben, wie die Polizei in mitteilt. Betroffen waren Lastwagen, die auf den Autobahnraststätten Steigerwald Nord, Steigerwald Süd und Aurach Süd entlang der Autobahn A3 Würzburg-Nürnberg abgestellt waren. Die Ladungen selbst seien allerdings unangetastet geblieben. Der Schaden an den Lastwagen belaufe sich dagegen auf mehrere zehntausend Euro.