An den Unteren Mühlen in Bamberg entsteht im Moment ein neues Welterbezentrum, doch nicht nur das ist neu.

In der Regnitz ist seit kurzem an den Unteren Mühlen ein neuer so genannter Mühlspund installiert. Er besteht aus zwei Schützentafeln und reguliert den Wasserstand der Regnitz zwischen Hotel Nepomuk und dem Mühlspund. Die alte Vorrichtung hat nach Angaben des Wasserverbands der Stau- und Triebwerkseigentümer in Bamberg nicht mehr funktioniert. Ein weiterer Grund für den Neubau: Im Bereich der Sterzermühle soll in Zukunft ein neues Wasserkraftwerk betrieben werden. Die Kosten: rund 200.000 Euro.