Amtsgericht Bamberg: Verfahren wegen sexueller Belästigung eingestellt

Ein Verfahren wegen angeblich sexueller Belästigung ist vor dem Amtsgericht in Bamberg jetzt  ohne Auflagen eingestellt worden. Das berichtet der FT. Angeklagt war ein 32-Jähriger, der einer 24-Jährigen im September des letzten Jahres in einer Bar in Bamberg in den Intimbereich gefasst haben soll. Die junge Frau war damals mit ihrem Lebensgefährten unterwegs. Vor Gericht gingen die Schilderungen des Vorfalls bei beiden auseinander. Der Angeklagte stritt die Tat ab. Der Richter war von der Schuld des Mannes am Ende nicht überzeugt, so dass er das Verfahren einstellte.