Ärger in Forchheim um die Jahn-Umsiedlung.

CSU, Freie Wähler, Junge Bürger und FBF haben in der jüngsten Hauptausschuss-Sitzung beklagt: Nichts geht hier voran. Oberbürgermeister Uwe Kirschstein hat laut FT entgegnet, dass er bei diesem Thema in der Sommerpause vorgearbeitet habe. Es sei alles sehr umfangreich und nicht ganz einfach, gerade weil es auch Haftungsfragen für den Stadtrat und weitere Interessenten gäbe, die sich für die Flächen bewerben. Am 28. September steht das Thema auf der Tagesordnung des Stadtrates. Das begrüßen die Fraktionen.