Nach Anschlägen auf Bamberger Bordell: Polizei nimmt drei Tatverdächtige fest

Nach den Brand- und Buttersäure Anschlägen auf ein Bordell im Laubanger in Bamberg, hat die Polizei jetzt drei Tatverdächtige festgenommen. Im September hatten Unbekannte in dem Anwesen Buttersäure verschüttet – Mitte Januar hatte es dann einen Brandanschlag auf das Etablissement im Laubanger gegeben. Die Ermittler sicherten nach beiden Fällen Spuren – und die brachten sie dann auf die Spur drei junger Männer im Alter zwischen 24 und 27 Jahre aus dem Landkreis Bamberg. Mitte Februar nahmen Spezialeinsatzkräfte die überraschten Männer fest und durchsuchten Wohnräume und Gewerbeobjekte. Dabei fanden Sie auch noch wichtige Beweismittel. Auf Antrag der Staatsanwaltschaft wurden gegen die Tatverdächtigen Haftbefehle unter anderem wegen schwerer Brandstiftung, gefährlicher Körperverletzung und Sachbeschädigung erlassen. Die Ermittlungen laufen weiter.