2.000 Euro könnten bei einer dreisten Betrugsmasche fällig werden: Unbekannte verschicken im Landkreis Haßberge Faxe.

Hier fordern sie die Empfänger auf, einen vermeintlichen Eintrag in ein Gewerbeverzeichnis zu überprüfen. Geht dann Ihr ausgefüllter Eintrag zurück an den Absender, schließen Sie einen Vertrag ab. Und da steht im Kleingedruckten drin, dass Sie für dieses sogenannte „Angebot“ Geld auf den Tisch legen müssen. Deshalb warnt das Landratsamt vor dieser unseriösen Masche. Wer sein Unternehmen sicher anmelden möchte, der kann das kostenlose Wirtschaftsportal des Landkreises Haßberge nutzen.